Weblinks  

   
   

Youtube Kanal von RT Deutsch gesperrt: Doppelmoral des Westens bloßgelegt

Details

RT DE

 (Inhaltlich leider weit von diesem Bild entfernt. Fotomontage: RT Deutsch)

 

Der Vorwand für die Sperrung seitens des Mutterunternehmens Google waren angebliche Falschnachrichten zur Coronapandemie. Auszuschließen ist das bei RT nicht, auch sind wir mit Sicherheit keine Freunde der Corona Leugner und anderer obskurer politischer Halbweltgestalten, denen der Sender zuweilen ein Forum liefert. Trotzdem muss hier davon ausgegangen werden, dass es sich lediglich um einen Vorwand handelt, um ein reichweitenstarkes Medium zum schweigen zu bringen, welches oft auch über Kriege und Kriegsverbrechen der Nato Imperialisten berichtet hat .

 

Die Bundesregierung mag durch ihren Pressehansel Seibert leugnen, irgendetwas mit der Entscheidung von YouTube zu tun zu haben, ungelegen kommt es ihr nicht. Junge Welt Autor Sebastian Carlens wies in einem Kommentar vom 30.09.2021 daraufhin, dass gerade das deutsche Netzwerkdurchsetzungsgesetz Medienkonzerne zum handeln zwinge1. Angesichts der Tatsache, dass das Lügen- und Hetzblatt BILD ungestört uf Youtube und ins TV expandiert, ist die politische Handschrift hinter dieser Entscheidung allzu klar erkennbar. Die Stimme des kapitalistischen Konkurrenten soll zum verstummen gebracht werden.

 

Wir wollen an dieser Stelle den Elefanten im Raum adressieren: Auch wir sind auf Youtube aktiv, im Vergleich zu RT Deutsch jedoch noch mit recht bescheidenen Zugriffszahlen. Man muss sich bewusst sein, dass auch unsere Anwesenheit auf dieser Plattform des amerikanischen Monopolisten Google von begrenzter Dauer sein wird. Wurde zu den Anfangszeiten von den liberalen Pionieren des Internets noch von einer „Demokratisierung der Informationswelt“ geträumt, ist diese Utopie spätestens jetzt ausgeträumt. So wie einst zu den Hochzeiten der Printmedien die Eigentümer der Druckerpressen darüber entschieden, was gedruckt wird, so entscheiden heute die Eigentümer der Server, welche Information sich verbreitet und welche nur einen obskuren Platz im Netz erhält. Wird ein Medium zu aufmüpfig gegen die Klasse, dem die Server gehören, wird ihm die Sichtbarkeit genommen oder gar die Domain beschlagnahmt. Der bürgerliche Staat ist der ideelle Gesamtkapitalist und auch die bürgerlichen Medien, ob Print oder elektronisch, sind diesem Maxim unterworfen und dulden keine zu große Abweichung. Die Heuchelei des Westens wird dadurch perfekt, dass er die Existenz davon stets auf mannigfaltige Weise zu leugnen weiß, wie hier durch Verweis auf die Zuständigkeit von Youtube. In Russland ist das natürlich etwas anderes, denn dort werden Einschränkungen der Pressefreiheit (nach Darstellung im Westen!) selbstverständlich von Putin oder „dem Kreml“ persönlich angeordnet.

 

Die salbungsvollen Worte von der Pressefreiheit, die von den NATO Staaten nur zu gerne als Knüppel gegen ihre kapitalistischen Konkurrenten oder sozialistische Länder benutzt werden - letztere wagen es sogar, dem kapitalistischen Dreck weder Druckerpressen noch Server zur Verfügung zu stellen - erweisen sich als leere Worthülsen. Nicht die „Meinungsfreiheit“ ist das Maxim sondern das besagte Interesse der herrschenden Klasse, hier also das Interesse des ideellen Gesamtkapitalisten. Auch die in der Regel auf dem NATO-Auge blinden „Reporter ohne Grenzen“ bezeichneten die Sperrung als „problematisch“2. In der BRD arbeitet der „Verfassungsschutz“ überdies aktiv daran, die marxistische Tageszeitung junge Welt auszuschalten und laut Yahoo news plante die CIA Wikileaks-Gründer Julian Assange zu ermorden3.

 

Als KPD NRW wenden wir uns gegen diese weitere die Kriegsgefahr erhöhende Provokation gegen Russland und fordern die sofortige Aufhebung der Sperre von RT Deutsch und ein Ende der Repression gegen klassenkämpferische und antiimperialistische Medien.

 

Drucken
   
KPD - Aktuell KPD - Die Rote Fahne KPD - Landesorganisationen (Regional) KPD - Topmeldungen
   
© Kommunistische Partei Deutschlands