Heraus zum 1. Mai 2019: Für den Sozialismus und unsere Zukunft! (Flugblatt A)

Details
Kategorie: Nordrhein-Westfalen
Veröffentlicht am Samstag, 27. April 2019 15:03
Geschrieben von LO NRW
Zugriffe: 460

Der Kapitalismus ist ein System, indem viele leiden und nur wenige profitieren! Eine kleine Gruppe von Menschen, wir nennen sie Kapitalisten, profitiert von der Ausbeutung der Mehrheit der Menschen, nämlich jene aus der Arbeiterklasse. Da der Arbeiter mehr herstellen kann als er selbst verbraucht und der Unternehmer sich das tagtäglich massenhaft von jedem von uns aneignet, sprechen wir von Ausbeutung. Darunter fällt sämtliche Lohnarbeit, auch die, die etwas besser bezahlt wird.

Die wahren Mächtigen sind die Besitzer der Produktionsmittel, insbesondere die Besitzer der großen Firmen. Hier stehen Namen wie Albrecht (Aldi), Springer (BILD) oder Quandt (BMW). Ihre Interessen sind nicht zu vereinbaren mit den unseren, sie wollen möglichst viel Profit. Je niedriger der Lohn, je niedriger die Sozialleistungen, je weniger Steuern sie bezahlen müssen, umso besser für sie und schlechter für uns.
Das war nicht immer so. Während der Existenz des Sozialismus im Weltmaßstab (1917 - 1991) mussten sie Kompromisse eingehen aus Angst vor der Enteignung. Erst nach der Konterrevolution konnten sie wieder ihr wahres Wesen zeigen. Die Arbeitszeiten werden länger, die Sozialleistungen sinken.

Alle Parteien im Land dienen dem Kapital, auch die vermeintlich sozialen, wie die Linke und die SPD .Als sie in der Vergangenheit regiert haben, haben sie das bewiesen. Auch die AfD ist keine Alternative, sieht sie doch in Migranten die Ursache für die Probleme und nicht im Kapitalismus. Neben höheren Löhnen und Sozialleistungen, die wir nur im Kampf gegen das Kapital erreichen können, müssen wir auch für ein anderes System kämpfen: Den Sozialismus.

Hierfür gibt es die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD), die Partei, die für den Sozialismus durch den Aufbau einer Planwirtschaft kämpft. Das bedeutet: Beseitigung der Arbeitslosigkeit, niedrige Mieten, ein kostenloses Bildungssystem, kostenloses Gesundheitssystem, mehr Kulturangebote für jeden. Doch durch Wahlen werden wir das nicht schaffen. Einzig eine starke kommunistische Partei ist dazu in der Lage!
Hierfür brauchen wir eure Unterstützung, um stark genug zu werden. Einen Finger kann man brechen, aber fünf Finger sind eine Faust!

Der Kapitalismus hat den Arbeitern nichts als Ketten zu bieten. Wenn wir zusammenstehen, können wir eine Welt gewinnen! Die Existenz der DDR und der UdSSR hat bewiesen, dass der Sozialismus möglich ist, aber auch das ein Abgehen von der Planwirtschaft in späteren Jahren die Konterrevolution ermöglicht.
Informiert euch über unsere Arbeit in unserer Zeitung und im Netz.

Download des DIN A5 Flyers