Das Abkommen zwischen Ukraine und Rußland über die Schwarzmeerflotte

Details
Kategorie: International
Veröffentlicht am Donnerstag, 06. März 2014 23:43
Geschrieben von estro
Zugriffe: 7452

Übersetzung aus dem Englischen von Brigitte Queck

Russia allowed to have 25.000 troops in Crimea since 1999... & other facts you may not know

Seit dem Abkommen von 1999 ist es den Russen erlaubt, 25.000 Soldaten auf der Krim zu stationieren…& andere Tatsachen die man wissen sollte

Ukraine’s statement at the UN that 16.000 Russian soldiers have been deployed to Crimea has caused a frenzy among Western media which chooses to ignore that those troops have been there since the late 1990s in accordance with a Kiev-Moscow agreement.

Ukraines Erklärung vor der UNO, dass 16.000 Soldaten auf die Krim entsandt wurden, haben in den westlichen Medien eine Raserei ausgelöst, welche zu ignorieren scheint, dass diese Truppen seit den späten 1990 igern durch ein Kiew-Moskauer Abkommen auf der Krim stationiert sind.

Western media describes the situation in the Autonomous Republic of Crimea as if a full-scale Russian invasion were under way, with headlines like: “Ukraine says Russia sent 16.000 troops to Crimea” and “Ukraine crisis deepens as Russia sends more troops into Crimea,” as well as “What can Obama do about Russia's invasion of Crimea?”

Die westlichen Medien beschreiben aber das Ganze als Invasion unter solchen Überschriften wie dieser:“die Ukraine sagt, dass die Russen

16.000 Soldaten auf die Krim schicken“ und „ Die Ukraine-Krise verschärft sich, da die Russen mehr Truppen auf die Krim entsenden, oder: „ Was kann Obama tun gegen die Invasion der Russen in der Krim ?“

It seems they have chosen to simply ignore the fact that those Russian troops have been stationed in Crimea for over a decade.

Russia’s representative to the UN, Vitaly Churkin, reminded on Tuesday that the deal surrounding the Black Sea Fleet allows Russia to station a contingent of up to 25.000 troops in Ukraine. However, US and British media have mostly chosen to turn a deaf ear.

Es scheint, dass sie einfach die Tatsache ignorieren, dass diese russischen Truppen auf der Krim schon über 10 Jahre stationiert sind.

Der russische Vertreter bei der UNO, Vitaly Churkin, erinnerte am Dienstag daran, dass der Vertrag, der die Schwarzmeerflotte betrifft, den Russen erlaubt, ein Kontingent von ca. 25.000 Soldaten in der Ukraine zu stationieren. Jedoch haben die Medien in den USA und Großbritannien sich meistens taub gestellt.

Russian Foreign Minister Sergey Lavrov underlined that the country’s military “strictly executes the agreements which stipulate the Russian fleet’s presence in Ukraine, and follows the stance and claims coming from the legitimate authority in Ukraine and in this case the legitimate authority of the Autonomous Republic Crimea as well.”

Der russische Außenminister Lawrow unterstrich, dass das Militär des Landes „ sich strikt an die Abkommen hält, welche es der Russischen Flotte erlauben, sich in der Ukraine aufzuhalten und die Aufforderung und Bitten von der legitimen Macht in der Ukraine, als auch von der legitimen Autorität der Autonomen Republik der Krim selbst kommen.“

So here are the facts, numbers, and details of this long-standing (but rarely cited) deal:

Hier die Fakten, Zahlen und Details eines langen ( aber kaum erwähnten) Abkommens:

1) The Black Sea Fleet has been disputed between Russia and Ukraine since the collapse of the Soviet Union back in 1991.

Über die Stationierung der Schwarzmeerflotte wurde nach dem Untergang der Sowjetunion 1991 zwischen Russland und der Ukraine verhandelt.

2) In 1997, the sides finally managed to find common ground and signed three agreements determining the fate of the military bases and vessels in Crimea. Two years later, in 1999, the Russian and Ukrainian parliaments ratified them. Russia has received 81.7 percent of the fleet’s ships after paying the Ukrainian government a compensation of US$526.5 million.

1997 wurden 3 Abkommen darüber unterzeichnet, die das Schicksal der Militärbasen und Schiffe auf der Krim betrafen. Zwei Jahre später, im Jahre 1999 haben das russische und das ukrainische Parlament diese ratifiziert. Russland hat 81,7 % der Flottenschiffe erhalten, nachdem es der ukrainischen Regierung eine Kompensation von 526,5 Millionen US$ bezahlt hat.

3) Moscow also annually writes off $97.75 million of Kiev’s debt for the right to use Ukrainian waters and radio frequency resources, and for the environmental impact caused by the Black Sea Fleet’s operations.

Moskau erlässt Kiew jährlich 97.75 Millionen Schulden dafür, dass es ukrainische Gewässer und seine Radiofrequenzen benutzen, sowie das Schwarze Meer für Übungszwecke benutzen darf

4) According to the initial agreement, the Russian Black Sea Fleet was to stay in Crimea until 2017, but the deal was later prolonged for another 25 years.

Dem 1. Abkommen zufolge sollte die russische Flotte bis zum Jahre 2017 bleiben, aber der Vertrag wurde für weiter 25 Jahre verlängert.

5) The 1997 deal allows the Russian navy to have up to 25.000 troops, 24 artillery systems with a caliber smaller than 100 mm, 132 armored vehicles, and 22 military planes on Crimean territory.

 Der Vertrag von 1997 erlaubt es den Russen 25.000 Soldaten auf der Krim zu unterhalten, 24 Artellerie-Systeme mit einem Kaliber kleiner als 100mm, 132 motorisierte Fahrzeuge und 22 Militärplätze.

6) In compliance with those accords, there are currently five Russian naval units stationed in the port city of Sevastopol in the Crimean peninsula:

In Verbindung damit sind gegenwärtig 5 russische Marineeinheiten im Hafen von Sewastopol stationiert.


- The 30th Surface Ship Division formed by the 11th Antisubmarine Ship Brigade, which includes the Black Sea Fleet’s flagship guard missile cruiser Moskva as well as Kerch, Ochakov, Smetlivy, Ladny, and Pytlivy vessels, and the 197th Landing Ship Brigade, consisting of seven large amphibious vessels;

Die 30. Schiffsdivision, die von der 11. Bootabwehr-Schiffbrigade, die die Schwarzmeerflaggschiff –Raketenkreuzer Moskwa, als auch die Kerch, Ochakov, Smetlivy, Ladny und Pytlivy Schiffsfahrzeuge einschließt.

- The 41st Missile Boat Brigade, which includes the 166th Fast Attack Craft Division, consisting of Bora and Samum hovercrafts as well as small missile ships Mirazh and Shtil, and 295th missile Boat Division;

Die 41.Kreuzerbootbrigade, welche die 166. Schnellangriffsdivision, bestehend aus Bora und Samum Luftkissenfahrzeuge, als auch die Kleinraketenschiffe Mirazh und Shtil, sowie die 295. Raketenbootdivision;

- The 247th Separate Submarine Division, consisting of two diesel submarines – B-871 Alrosa and B-380 Svyatoy Knyaz Georgy;

Die 247. Spezielle Submarinedivision, bestehend aus 2 Diesel Submarines-B-871 Alrosa und B-380 Svyatoy Knyaz Georgy;

- The 68th Harbor Defense Ship Brigade formed by the 400th Antisubmarine Ship Battalion of four vessels and 418 Mine Hunting Ship Division, which consist of four ships as well;

Die 68. Hafenverteidigungs-Schiffsbrigade, bestehend aus dem 400. Bootabwehr Schiffbataillon mit 4 Schiffen und der 418. Minenräumschiffsdivision, die ebnfalls aus 4 Schiffen besteht;

- The 422nd Separate Hydrographic Ship Division, which includes Cheleken, Stvor, Donuzlav and GS-402 survey vessels as well as a group of hydrographic boats.

Die 422. Speziahydrografische Schiffsdivision, welche Cheleken, Stvor, Donuzlav und die G2-402 Vermessungsschiffe, als auch eine Gruppe von hydrografischen Booten umfasst.

7) Besides the naval units, Moscow also has two airbases in Crimea, which are situated in the towns of Kacha and Gvardeysky.

Neben den Schiffseinheiten verfügt Moskau auf der Krim auch über 2 Flugplätze.

8) The Russian coastal forces in Ukraine consist of the 1096th Separate Anti-Aircraft Missile Regiment in Sevastopol and the 810th Marine Brigade, which hosts around 2.000 marines. (Several other coastal units of the Black Sea Fleet are located in Russia’s Krasnodar Region, including the 11th Separate Coastal Missile Brigade in Anapa, the 382th Separate Marine Battalion, and a naval reconnaissance station in Temryuk).

Die russischen Küstenkräfte in der Ukraine bestehen aus der 1096. Spezial- Luftabwehrraketen Regimenter in Sewastopol und die 810. Marinebrigade, welche ca. 2000 Marinesoldaten umfass(verschiedene andere Küsteneinheiten der Schwarzmeerflotte befinden sich in der russischen Krasnodar-Region, einschließlich der 11. Spezial- Küstenraketenbrigade in Anapa, das 382. Spezial- Marinebattaillon und eine Schiffsaufklärungsstation in Temryuk.

Last week, Russia’s Federation Council unanimously approved President Vladimir Putin’s request to send the country’s military forces to Ukraine to ensure peace and order in the region “until the socio-political situation in the country is stabilized.”

In der vergangenen Woche hat der Russische Föderationsrat einmütig der Bitte von Präsident Wladimir Putin entsprochen, Militärtruppen in die Ukraine zu entsenden, um Frieden und Sicherheit in der Region zu gewährleisten, „bis sich die sozio-politische Situation im Lande stabilisiert hat.“

However, the final say about deploying troops lies with Putin, who hasn’t yet made such a decision, stressing that deploying military force would be a last resort.

Jedoch die Entscheidung über die Entsendung von Truppen liegt letztendlich bei Putin, der noch keine solche Entscheidung getroffen hat, unterstreichend, dass die Entsendung von Truppen das letzte Mittel sein wird.

Authorities in the Ukrainian Autonomous Republic of Crimea – where more than half the population is Russian – requested Moscow’s assistance after the self-proclaimed government in Kiev introduced a law abolishing the use of languages other than Ukrainian in official circumstances.

Die Verantwortlichen der ukrainischen Autonomen Republik der Krim- in der mehr als die Häfte Russen leben- erbaten Moskaus Unterstützung nach der selbst ernannten Regierung in Kiew, die ein Gesetz erlassen hatte, keine andere offiziellen Sprachen als das Ukrainische zuzulassen.

 

Quelle: http://rt.com/news/russian-troops-crimea-ukraine-816/